Was macht ein gutes Portfolio aus?


„Lege nicht alle Eier in einen Korb.“

Harry M. Markowitz, Nobelpreisträger der Wirtschaftswissenschaften 1990

Warum ist Diversifizierung wichtig?

Auch die vermeintlich beste Aktie kann durch unerwartete Umstände plötzlich an Wert verlieren. Das deutsche Unternehmen Wirecard war lange Zeit ein vielversprechendes Investment, bis herauskam, dass es innerhalb der Bilanz des Unternehmens Unstimmigkeiten gab. Investoren, die viel Geld in Wirecard investiert hatten, mussten große Verluste einstecken.

Damit dir das nicht passiert, ist es wichtig dass du ein diversifiziertes Portfolio hast. Das heißt: Investiere in viele verschiedene Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Dann kannst du es auch verkraften, wenn einzelne deiner Investments weniger gut laufen.

Was sind ETFs?

ETF steht für Exchange Traded Fund, auf Deutsch auch Indexfonds. Das sind Fonds, in die jeder Anleger an der Börse investieren kann. Fonds sind im Grunde Sammlungen von verschiedenen investierbaren Werten wie etwa Aktien, Anleihen oder Rohstoffen.

ETFs sind üblicherweise nach einfachen Regeln aufgebaut. Ein Beispiel ist der S&P 500, der 500 der größten US-Amerikanischen Unternehmen enthält. Im Gegensatz zu traditionellen Fonds gibt es keine Fondsmanager, die selber entscheiden, welche Werte in den Fonds einfließen. Daher haben ETFs vergleichsweise sehr geringe Gebühren.

Große ETFs wie der S&P 500, die einen ganzen Markt abbilden, sind per Definition gut diversifiziert und sind daher eine gute Grundlage für ein langfristiges Portfolio.

Allerdings können solche ETFs auch nicht besser performen, als der Markt insgesamt. Einige professionelle Investoren, wie etwa Warren Buffett oder Ray Dalio, schaffen es hingegen schon seit vielen Jahren, deutlich mehr Gewinn zu erzielen. Mit InsiderPie kannst du die Investments dieser Profis verfolgen und selbst von deren Strategien profitieren!

Und was sind Aktien?

Mit Aktien kannst du Anteile an Firmen erwerben. Dir gehört somit ein Teil des Unternehmens. Wenn sich dieser positiv entwickelt, steigt die Aktie im Wert und du kannst sie gewinnbringend verkaufen. Es kann sich aber auch lohnen, Aktien länger zu behalten: Denn die meisten Unternehmen zahlen einmal jährlich (in Deutschland / USA: einmal im Quartal) einen Teil ihres Gewinns als sogenannte Dividende an ihre Aktionäre aus. Je mehr Aktien du besitzt, desto größer ist dein Anteil an dieser Auszahlung. Und je länger du die Aktien behältst, desto größer ist oft auch der potenzielle Kursgewinn: Beispielsweise hat sich der Wert der Apple-Aktie in den letzten fünf Jahren mehr als vervierfacht (Stand: Juli 2022).

Wenn du dein Geld in Aktien investieren willst, ist es wichtig, die richtigen auszuwählen. Leider gibt es im Internet viele unseriöse Informationsquellen, die oftmals schlechte Unternehmen anpreisen. InsiderPie hilft dir, deine Anlagestrategie aufgrund von seriösen und fundierten Informationen aufzubauen. Unsere Daten beziehen wir von der amerikanischen und deutschen Börsenaufsicht, der EZB, der Börse Stuttgart und vom Nachrichtendienst dpa-AFX.

Nutze InsiderPie und baue dir damit ein solides und erfolgreiches Portfolio auf! Als Neukunde kannst du den kompletten Funktionsumfang für 30 Tage kostenlos testen.

Melde dich hier zu unserem Newsletter an um zu erfahren, sobald wir launchen!